8 Regeln für erfolgreiche Crypto Investments

1*tqP5gvBm6JQmeoevtMJsqQ

Neben der ausführlichen Analyse und Bewertung potentieller Investmentssolltest du dir beim Investieren und Traden bestimmte Regel und Ziele setzen, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Spekulation auf Kryptowährungen sind höchst riskant, um dieses Risiko für dich zu verringern, habe ich hier meine 8 Regeln aufgelistet, mit denen ich meine Investments angehe:

1. Investiere nur, was du auch verlieren kannst

Während der schmerzhaften Korrektur der Kryptomärkte im Januar 2018, haben sich viele Hobby Investoren die Finger verbrannt. Auf Reddit waren einige Geschichten über zerstörte Monitore, zertrümmerte Laptops und hohe monetäre Verluste zu lesen. Als ich mir Gedanken zu diesem Blog gemacht habe, war meine erste Frage, welche Regel wohl die wichtigste sei. Schnell kam ich zu dem Ergebnis, dass jemand, der diesen Blog nur schnell überfliegt oder diesen Tab nach kürzester Zeit wieder schließt sich zumindest diese eine Sache merke sollte: Sobald Geld in eine Kryptowährung umgetauscht ist, ist es weg! Es gibt absolut keine Garantie, dass du es jemals wiederbekommst (Gleiches gilt zum Teil auch für Banken und Aktien). Verluste können nämlich nicht nur dadurch entstehen, dass du schlechte Entscheidungen triffst, wesentlich unbeeinflussbarere Faktoren, wie Hacks, Bugs und Stattliche Regulierung, können dafür sorgen, dass du dein gesamtes Investment verlierst. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, Geld zu investieren und dir nicht erlauben kannst, dieses Geld zu verlieren, dann nehme dir einen Moment Zeit und denke noch mal darüber nach, denn was du im Begriff bist zu tun, ist nichts mehr als ein Akt der Verzweiflung. Dazu gehören: das Nutzen von Kreditkarten, deren Balance du nicht ausgleichen kannst, das Aufnehmen von Krediten, ohne stetiges (oder zu geringes) Einkommen oder den Verkauf deines gesamten Hab und Gutes. Investiere also nur einen Betrag, dessen Verlust du verschmerzen kannst.

2. Nicht gierig werden

Nachdem wir über die wichtigste Regel gesprochen haben, kommen wir jetzt zur Schwierigsten. Noch niemand hat dadurch Geld verloren, dass er einen Profit mitgenommen hat, aber sobald ein Coin an Wert zunimmt, wächst auch die Gier in uns. Nehmen wir mal an, du hast dein Ziel für einen Trade auf 40–50% Gewinn gelegt, was spricht dagegen, auf dem Weg nach oben, sagen wir mal bei 30%, etwas von diesem Gewinn mitzunehmen, falls die 50% nicht erreicht werden sollten? Wartest du zu lange, um an einem noch höheren Punkt auszusteigen, riskierst du den Verlust der Gewinne, die du bereits mitnehmen könntest. Das gleiche gilt für langfristige Investments, verkaufe eine Teil der Postion nach einem Bull Run und warte auf einen günstigeren Punkt für den Wiedereinstieg.

3. Behalte den Bitcoin Preis im Auge

Die meisten Altcoins (alle Kryptowährungen außer Bitcoin) existieren in einer starken Abhängigkeit zum Bitcoin, ihre Preisschwankungen sind an die des Bitcoin gekoppelt. Bei einem starken Preisanstieg des Bitcoin kann es zu einem ebenso starken Kursverlust bei Altcoins kommen, da die Investoren versuchen, so schnell wie möglich, ihre Positionen in kleineren Coins zu schließen und die Bitcoin Welle mitzunehmen. Ein starker Kurseinbruch des Bitcoin hingegen kann die kleineren Coins mit nach unten ziehen, da Investoren Ihre Cryptowährungen in Stable Coins wie Tether oder direkt in Fiatwährungen wechseln. Die beste Zeit für Wachstum bei den Altcoins sind Phasen, in denen der Bitcoin ebenfalls ein organisches Wachstum vorweisen kann oder im Preis stagniert.

4. Setze niemals alles auf eine Karte

Diversifizierung ist das Motto. Während das Potential, hohe Gewinne einzustreichen mit der Höhe der Investition in einen Coin steigt, so steigt ebenfalls das Risiko, einen hohen Betrag zu verlieren. Ich persönlich bin sehr optimistisch, was den Kryptomarkt als Ganzes angeht und glaube, dass wir uns noch ganz am Anfang befinden. Von daher gehe ich davon aus, dass die gesamte Marktkapitalisierung in den nächsten Jahren drastisch steigen wird. Wird dieser Anstieg durch einen einzigen Coin hervorgerufen oder durch den kollektiven Anstieg einer großen Gruppe mehrerer Coins? Der sicherste Weg, um vom wachsenden Kryptomarkt zu profitieren, ist eine breite, aber gezielte Diversifizierung (bei Interesse kann ich hierzu gerne mal einen Artikel verfassen), die es dir ermöglicht, riskantere Investitionen zu tätigen und dich auf der anderen Seite, durch solides Wachstum abzusichern.

5. No FOMO!

Fear of missing out, die Angst etwas zu verpassen ist wohl eines der erste Gefühle, mit denen Neulinge am Kryptomarkt konfrontiert werden. Vielleicht ist es sogar der Grund, warum sie damit angefangen haben. Wer allerdings in Angst gefangen ist, kann keine rationalen Entscheidungen treffen. Dieses Gefühl zu vermeiden oder besser gesagt, zu lernen damit umzugehen, erfordert Selbstdisziplin. Es gibt keine genaue Formel für das Überwinden dieses Problems, du musst es trainieren, lerne gelassen und objektiv zu bleiben. Wenn es dir gelingt, die FOMO zu überwinden und bei deinen buys/sells geduldig zu bleiben, kannst du sehr erfolgreich werden.

Die Kombination aus 1. Gier, 2. blindem Investieren und 3. FOMO waren die Haupteinflussfaktoren für die Bitcoin Rally Ende 2017/Anfang 2018 und haben viele Hobby Investoren dazu bewegt, in der Nähe des ATH ($20,000) einzusteigen. Auch in der verrückten Welt der Kryptowährungen kommt es nach einem kurzen “pump” immer zu einer Korrektur… es ist nur eine Frage der Zeit.

6. Lasse dich nicht blenden

Überall wo es Geld zu verdienen gibt, gibt es Menschen, die die Leichtgläubigkeit und Unerfahrenheit anderer ausnutzen, um sich selbst zu bereichern. Diese Menschen erzählen dir von “soliden” Investments, die in kürzester Zeit ihren Wert vervielfachen werden, nur um den Preis ansteigen zu lassen und ihre eigenen Positionen zu verkaufen, zurück bleibt der naive Investor, der sehr lange oder sogar für immer auf einen Break-even wartet.
Durch die höchst spekulative Natur der Kryptomärkte, vertraut ein guter Investor nur auf seine eigene Recherche und Analyse und übernimmt somit die volle Verantwortung für seine Entscheidungen. Informationen, selbst wenn sie von den besten Investoren und Tradern der Branche kommen, sind im besten Fall, nur Informationen, kein Versprechen oder sogar eine Garantie für zukünftige Gewinne.

7. Kategorisiere deine Investments

Im Verlauf deiner Recherche nach neuen Projekten und Coins wirst du möglicherweise bemerken, dass du auf eine Vielzahl verschiedener Kategorien von Coins stößt. Du stößt auf solche, die ein hervorragendes Team, eine klare Vision, ein tolles Produkt und schon einige Erfolge vorweisen können. Großartig! Halte diese Coins mittel oder langfristig, lass dich nicht von kurzfristiger Volatilität beeinflussen oder zu Panikverkäufen leiten, alles in deinem Mittel- oder Langfristigem-Portfolio sollte eine Zeitlang unberührt bleiben. Exchangecoins wie bspw. BNB sind großartige langfristige Investments, wenn du an die Zukunft von Kryptowährungen glaubst, kurzfristige Flauten spielen dann eine untergeordnete Rolle. Für mehr Infos zur Kategorisierung von Investments und den Unterschieden zwischen Long-Term und Short-Term Strategien, schaue dir das Video am Ende des Blogs an.

8. Lerne aus deinen Fehlern

Fehler sind normal, gerade am Anfang, lasse sie nur nicht in komplette Niederlagen ausarten. Bewerte jede Situation und versuche herauszufinden, was genau zu dem Fehler geführt hat und was du beim nächsten Mal anders machen musst. Nimm diese Erfahrung mit in deinen nächsten Schritt. welcher besser sein wird als der vorherige, da du nun mehr weißt. Niemand ist perfekt, niemand schließt jeden Trade mit einem Gewinn. Lasse dich durch Verluste nicht entmutigen, durch sie wirst du ein besserer Investor, wenn du es zulässt.

Video

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑