Krypto Märkte und Bitcoin — Wirklich eine Blase?

1*8sS1OzQJnvebXFWLT2MqlgDie Korrektur der Kryptomärkte Anfang 2018 war brutal. Bitcoin wurde nach dem Mainstream Hype im Dezember 2017 in eine stetige Abwärtsspirale gedrängt. Befeuert wurde dieser Einbruch durch Verbote von Werbeanzeigen für ICOs und anderen Kryptowährungen auf Facebook, Google und Twitter und den dadurch entstandenen Rückgang bei Suchanfragen.

Bitcoin erreichte (nach einem Hoch von fast $20,000 im Januar) am 6. April einen neuen Tiefpunkt bei $6,600 und ist nun jedoch schon fast wieder auf die 10.000er Marke zurückgeklettert. Denn irgendetwas passiert da gerade.

Finanzfirmen beginnen mit Crypto Trading

20% der in einer Reuters Studie befragten Finanzunternehmen (400) gaben an, sich mit dem Thema zu beschäftigen und Kryptowährungen innerhalb der nächsten 12 Monate in Ihre Portfolios aufnehmen zu wollen.

Sogar Goldman Sachs wägt nach der Verpflichtung des ehemaligen Crypro Traders Justin Smith seine Möglichkeiten ab.

Jeder will ein Stück vom Kuchen der angeblich platzenden Krypto Blase. Wenn Goldman Sachs seine Pläne in die Tat umsetzt, wären sie die erste große Bank Amerikas in diesem Bereich. Was sagt uns das über die Normalisierung von Kryptowährungen in unserer Gesellschaft?

Crypto Trading bleibt eine absolute Nische in den Mainstream Finanzmärkten, das Interesse jedoch steigt. Eine Tatsache, die meiner Meinung nach das Wachstum in diesem Jahr unterstützen wird. Wenn ein Fünftel aller großen Finanzinstitutionen Amerikas mit dem Gedanken spielen, noch dieses Jahr in den Markt einzusteigen, spricht das, trotzt Shitcoins und dem steigenden Druck durch sich anbahnende Regulierungen, Bände über Kryptowährungen und die Blockchain.

Deutschland und die USA fallen bei der Adaption zurück

In Japan und Süd Korea sind Kryptowährungen bereits Mainstream, die Adaption ist so weit vorangeschritten, dass diese Nationen die wahrscheinlich dominanteste Rolle in der Zukunft von Blockchain und Crypto spielen werden. Diese Tatsache stimuliert das Trading, Innovationen, Startups und die gesamte Wirtschaft, dieser Länder.

Durch das Verbot von Werbeanzeigen für Kryptowährungen wurde das Interesse in den USA vielleicht etwas abgekühlt, aber Investoren wollen weiterhin in den Markt investieren. Es gibt weltweit mittlerweile ca. 200 Krypto basierte Hedge Fonds (https://next.autonomous.com/thoughts/jan-2018-ico-and-crypto-fund-numbers), deren gesamte Assets kombiniert, kommen jedoch nur auf einen Wert von ca. $5 Mrd.

Die Wahrheit ist, obwohl es sich manchmal nicht so anfühlt, befinden wir uns noch in den frühen Tagen einer neuen Technologie, was wir an diesen Zahlen feststellen können.

Die Größe der Bitcoin Transaktionen nimmt zu

Das von Goldman Sachs unterstützte Startup Circle hat nach der Akquirierung der Handelsplattform Polinex das minimale Trading Volumen eines einzelnen Trades auf $500,000 raufgesetzt. Eine Veränderung, die mitten in Zeiten einer Flaute, von der alle Exchanges betroffen waren, durchgeführt wurde. Wie gesagt, eine Flaute und nicht das Platzen einer Blase.

Die Größe der Trades nimmt zu, auch wenn die Anzahl der Trades insgesamt abgenommen hat (Im Vergleich zu Dezember). Laut CoinMarketCap liegt das 24 stündige Trading Volumen derzeit bei $20–35 Mrd., gegenüber $70 Mrd. im Dezember. Die Tradegröße stieg jedoch laut Circle an, das Unternhemen spricht von einer Großzahl an Transaktionen, die sich im Bereich von $100 Mio. bewegen. Big Money.

“If I have $5 million, I can’t do that trade on Coinbase.”

Shitcoins und unregulierte ICOs mindern das Vertrauen und steigern die Unsicherheit

Es gibt rund 1700 Kryptowährungen auf dem Markt, die meisten dieser Coins sind Shitcoins, das liegt einfach daran, dass die Top 50 der Kryptowährungen ca. 85% des gesamten Marktes ausmachen. Die restlichen 1650 haben eine kombinierte Marktkapitalisierung von ca. $40 Mrd. Darüber hinaus ist der gesamte Markt auf eine merkwürdige Art und Weise an Bitcoin gekuppelt, steigt dieser an, steigen auch die Altcoins, fällt er, zieht er den gesamten Markt mit sich. Es wird mit Sicherheit ein Tag kommen, an dem sich der gesamte Markt oder zumindest einzelne Coins lösen können, Stand heute bleibt Bitcoin allerdings der Zugang zum Markt (Ich muss zunächst Bitcoin kaufen, bevor ich Altcoins traden kann), was diese Korrelation hervorruft.

Betrügerische ICOs haben den Ruf von Crypto Investments einen negativen Beigeschmack gegeben. Dennoch wird Dezentralisierung am Ende gewinnen, es ist das gerechtere System, erhöht Effizienz und stellt das Fundament für das Internet of Things und schlussendlich für das Internet of Everything, auf das wir uns zubewegen.

Eine Korrektur gefolgt von einer Flaute ist keine geplatzte Blase

Hedge Funds, Finanzinstitutionen und vermögende Privatinvestoren sehen diese Korrektur und hohe Volatilität der Krypto Märkte als große Chance an. Wenn dieses Geld in die Märkte strömt, gibt es kein Halten mehr.

 

Video

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑