Kryptowährungen sind volatil weil (noch) niemand sie benutzt

Bildschirmfoto 2018-08-30 um 14.26.05.pngBitcoin und andere Kryptowährungen verbindet eine sehr prägnante Eigenschaft: sie sind, verglichen mit herkömmlichen Anlageklassen extrem volatil. Gerade in der letzten Zeit kam es wieder zu starken Kursschwankungen, diese waren zwar in Form kurzfristiger Trends, über mehrere Trage verteilt, aber dennoch für jeden Anleger deutlich spürbar. Mit diesen Schwankungen im Preis, werden auch die üblichen Stimmen laut. Kritiker bezeichnen Bitcoin weiterhin als eine Blase , Krypto Veteranen ist die Volatilität egal, sie kennen es nicht anders und der durchschnittliche Nutzer versteht mittlerweile auch, dass niemand weiß, in welche Richtung es geht und wie lange diese Korrektur noch anhält.

In diesem Post möchte ich versuchen eine etwas bessere Analyse der Situation und einen positiven, aber nicht ganz bedingungslosen Ausblick in die Zukunft zu geben.

Aber das Wichtigste zuerst: Blockchain ist real. Genau so real ist allerdings auch die Volatilität der Preise von Kryptowährungen für die es zwar eine gute Erklärung, allerdings keine schnelle Lösung gibt. Kurz gesagt:

Solange niemand Kryptowährungen für ihren eigentlichen Zweck nutzt liegt ihr Wert einzig und allein im Preis, der durch Spekulationen und Trading entsteht.

Wenn wir es also nicht schaffen, echte Aktivität und eine gewisse Substanz – Anwendungsfälle für dezentrale Software, Krypto als Zahlungsmittel im Alltag und den Aufbau von nachhaltigen Communites – zu erzeugen, wird es bei diesem einen großen Anwendungsfall, dem Spekulieren, bleiben. Die Volatilität wird in diesem Fall bestehen bleiben, da sich der Preis nach der aktuellen Stimmung und nicht nach einem echten intrinsischen Wert richtet.

Betrachten wir die Blockchain Welt einmal aus einer etwas realistischeren Perspektive: Verfolgt man die Nachrichten über die Branche, könnte man den Eindruck bekommen, dass sich alles was dort passiert in rasender Geschwindigkeit vollzieht und die gesamte Industrie in einer noch höheren Geschwindigkeit wächst. Meldungen von frisch gebackenen Bitcoin Milliardären bis hin zu solchen über „Experten“, die die derzeitigen Entwicklungen mit dem Aufkommen des Internets vergleichen, tragen zu diesem Bild bei.

Realistisch betrachtet, ist die Blockchain Industrie immer noch sehr klein. Hier ein Vergleich: Nehmen wir das gesamte Kapital, das alle neuen Blockchain Startups, während eines durchschnittlichen Monats durch ihre ICOs einnehmen zusammen, entspricht dieser Betrag nur einem Bruchteil der Einnahmen eines Unternehmens wie Amazon oder Apple im gleichen Zeitraum.

Die Rechnung ist also relativ simpel: mehr Adaption und echte Usecases = weniger Volatilität. Was würde passieren, wenn nur ein kleiner Teil der möglichen Anwendungsfälle der Blockchain erfolgreich implementiert und massentauglich gemacht werden?

Die Blockchain Innovationen die derzeit den größten Hype erfahren – Stable Coins und Dezentrale Handelsbörsen – legen den Fokus erneut auf den Investment und Trading Aspekt der Technologie. Diese eingeschränkte Denkweise müssen wir hinter uns lassen und alltägliche Anwendungsfälle für Blockchain und Smart Contracts schaffen. Usability und Zugang sind hier die wichtigsten Punkte, einerseits für neue Entwickler, die diese Anwendungen ins Leben rufen wollen, hier sind wir auf einem guten Weg, andererseits für durchschnittliche Nutzer, die ohne großes Hintergrundwissen, in der Lage sein müssen, diese Anwendungen in ihren Alltag zu integrieren.

Erst wenn wir soweit sind, können wir darüber sprechen, welches blockchainbasierte Unternehmen es mit den etablierten Tech Giganten aufnehmen wird, um das „nächste Uber“, das „Blockchain Amazon“ oder das „Apple der Kryptowelt“ zu werden. Erst dann wird der Wert und die Akzeptanz dieser Unternehmen eine Stufe erreichen, die sie mit diesen Supermächten vergleichbar macht.

Und genau an diesem Punkt würden auch die Preise stabilisiert werden. Aber dafür wir haben noch einen langen Weg vor uns.


Bildschirmfoto 2018-08-09 um 14.21.41Für mein neues Projekt Blockfyre.com, haben wir einen kostenlosen Report geschrieben. Auf diesen 25 Seiten bekommst Du einen Einblick in den Kryptomarkt. Inhalt dieses Reports ist:

Warum in Krypto investieren?, Was ist Bitcoin?, Unsere Top 5 Coins für 2018, Wie man Coins Analysiert und bewertet

Du kannst ihn dir über diesen Link kostenlos herunterladen: https://bit.ly/2nn6TO4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑